All posts filed under: News

Sprachkunst Kunstverein Maerz, Linz (A)

MAERZ_sprachkunst 08

OFFENE GRENZEN

Zwei Abende zur Sprachkunst im medialen Kontext Donnerstag, 29. und Freitag, 30. November 2018, jeweils ab 18:30
mit: Friedrich W. Block, Brigitta Falkner, Wolfgang Helmhart, Swantje Lichtenstein, Bertram Reinecke, Rike Scheffler, Hubert Sielecki, Christian Steinbacher

Unbemerkt vom Literaturbetrieb, in dem traditionelle Formen wie Roman und Gedicht nach wie vor dominieren, hat die digitale Revolution längst auch in der Textproduktion deutliche Spuren hinterlassen und zu medialen Entgrenzungen geführt. Schreibende arbeiten mit Sound und Bildmedien, treten als Performer auf und knüpfen damit auch an Fragestellungen an, die bereits von den Nachkriegsavantgarden bearbeitet wurden. Das Buch verliert seine Bedeutung als Leitmedium, weil sich die Literatur weiterentwickelt. Der Ort der Sprachkunst muss möglicherweise neu bestimmt werden. Die Grenzkontrollen sind hier schon mal probeweise abgeschafft.

Ein MAERZ-Projekt von Florian Neuner

Donnerstag, 29. November 2018

18:30

In den Zwischenräumen

Sprachkunst in medialen Kontexten

Ein Gespräch mit Friedrich W. Block und Swantje Lichtenstein

Moderation: Florian Neuner

20:00

Grenzöffnungen I

Lesungen von Brigitta Falkner (Wien), Bertram Reinecke (Leipzig), Rike Scheffler (Berlin) und Christian Steinbacher (Linz)

Moderation: Florian Neuner

Freitag, 30. November 2018

18:30

postpraepost. Poesie und Digitalisierung

Vortrag von Friedrich W. Block (Kassel)

20:00

Grenzöffnungen II

Lesungen von Wolfgang Helmhart (Wien), Swantje Lichtenstein (Düsseldorf)

sowie Filme von Hubert Sielecki (Wien) nach Texten von Gerhard Rühm

Moderation: Florian Neuner

Friedrich W. Block

*1960, Literaturwissenschaftler und Kurator, leitet seit 1997 die Stiftung Brückner-Kühner und den Kunsttempel in Kassel. Zuletzt: Im Übergang. Texte zur Poesie (Klagenfurt: Ritter 2017)

Brigitta Falkner

*1959, lebt als Autorin und Künstlerin in Wien. Zuletzt: Strategien der Wirtsfindung (Berlin: Matthes & Seitz 2017)

Wolfgang Helmhart

*1961, lebt als Autor und Performancekünstler in Wien. Zuletzt: peephole (Wien: Das fröhliche Wohnzimmer 2013)

Swantje Lichtenstein

*1970, arbeitet in unterschiedlichen Genres zwischen Literatur, Kunst und Theorie und lehrt an der FH Düsseldorf. Zuletzt: Von Form von Vorn. Literarisches Hören, performatives Schreiben und Gertrude Stein (Heidelberg: Das Wunderhorn 2017)

Bertram Reinecke

*1974, lebt als Autor und Verleger in Leipzig. Zuletzt: Nur gries getupfte Reste von Gesängen (= Mitlesebuch 141, München: Aphaia 2017)

Rike Scheffler

*1985, arbeitet in Gebieten zwischen Sprache, Performance und Musik und lebt in Berlin. Buchveröffentlichung: der rest ist resonanz (Berlin: kookbooks 2014

Hubert Sielecki

*1946, lebt als Künstler und Filmemacher in Wien

Christian Steinbacher

*1960, lebt als Autor und Kurator in Linz. Zuletzt: Gräser im Wind. Ein Abgleich (Wien: Czernin 2017)

Dank an BKA-Kunst, Land OÖ, Stadt Linz

Die organisatorische Abwicklung erfolgt im Nachfeld zu der ehemaligen Veranstaltungsreihe „linzer notate“

Copyright 2012 MAERZ Künstlervereinigung Linz. Impressum