Autorenmusik II

10.11. Berlin UA, 14.11. Köln, 17.11. Kassel

Autorenmusik II

In einem 1977 publizierten Essay hat Helmut Heißenbüttel für Werke von Schriftstellern und Komponisten, die im Grenzbereich von Musik und Sprache mit experimentellen Methoden neue Möglichkeiten der poetischen Zeichenbildung und der ästhetischen Wahrnehmung erkunden den Begriff Autoren-Musik geprägt. Damit ist exakt das Interessensgebiet des SprachKunstTrios sprechbohrer bezeichnet.

Das musico-phonetische Projekt Autorenmusik geht nun in die zweite Runde: SchriftstellerInnen und KomponistInnen haben für die sprechbohrer neue Stücke geschaffen, die im zwischenreich von musik und sprache (Hans G Helms) angesiedelt sind – zwischen Lautpoesie, Sprachmusik und kompositorischer Erforschung der Sprechwerkzeuge.

Christian Filips (Berlin) – Vokaldreck! Eine rheinische Kirmesphonetik in fünf Sätzen

Neo Hülcker (Berlin) – Bei unserer Höhle dahinten

Barbara Köhler (Duisburg) – … wie ein Ei dem anderen: (Vom Gleichen, ab ovo)

Swantje Lichtenstein (Düsseldorf) – jugular verflossen. stück für drei stimmen & diverse fische

Florian Neuner (Berlin) – Versumpfung. Hommage à Hans Bahlow

Roman Pfeifer (Köln) – Noise Study für 3 Spieler

 

http://www.sprechbohrer.de/

October 15, 2018, Category: News/poertry; performance/Poetry Perf,